Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Meine Lehrbiografie – meine Lehrphilosophie. Die eigenen Entwicklungen in den Blick nehmen und stärken (für Postdocs, Habilitanden und akademische Räte)

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Das Lehrhandeln wird wesentlich bestimmt durch unsere Vorstellungen vom Lehren und Lernen sowie den damit verbundenen Erfahrungen. Wenn Sie auf Ihre Lehrbiographie schauen: Welche prägenden Momente und besondere Lehrveranstaltungen kommen Ihnen in den Sinn? Was hat sich verändert? Und wie haben sich diese Erfahrungen auf Ihren Lehransatz und Ihre Zielsetzungen, die sogenannte Lehrphilosophie, ausgewirkt?
Wenn Sie heute Ihre Lehrkompetenz z.B. in einem Bewerbungsverfahren als Teil eines Lehrportfolios darstellen sollen oder wenn Sie für sich persönlich Bilanz ziehen möchten, kommen Lehrbiographie und Lehrphilosophie in den Blick. Der Workshop gibt Ihnen Gelegenheit, sich damit auseinanderzusetzen und die eigenen Entwicklungen zu reflektieren. Im Workshop verschriftlichen Sie u.a. Ihre Lehrphilosophie. Bitte bringen Sie zwei Dokumente mit, die aus Ihrer Sicht für Ihre Lehrbiographie oder Ihre Lehrphilosophie stehen können, z.B. Seminarplan, Präsentation, Aufgabenblatt oder Handout.
Im Nachgang haben Sie die Möglichkeit ein Lehrportfolio zu erstellten, zu dem Sie ein ausführliches Feedback erhalten.
Ziele
Sie blicken zurück auf Ihre Lehrbiographie und nehmen Entwicklungen und Veränderungen, die sich auch auf Ihre Lehrphilosophie auswirken, in den Fokus. Im Workshop verschriftlichen Sie Ihre Lehrphilosophie. Sie stellen diese im Plenum vor und erhalten Feedback von den anderen Teilnehmenden. Durch die kollegiale Rückmeldung setzen Sie sich mit dem Wert und der Wirkung eines solchen Feedbacks auseinander und greifen ggf. Hinweise und Impulse auf.
Inhalte
  • Rückblick auf die eigene Lehrbiographie
  • Einordnung von Entwicklungen und Veränderungen
  • Die eigene Lehrphilosophie „ausbuchstabieren“ und verschriftlichen
  • Übungen; kollegiale Rückmeldung zur Versprachlichung, Reflexion und Feedback
  • Grundlagen der Portfolioarbeit, Formate und Fragestellungen
 
Hinweise
  • Fr, 03.12.2021 09:00-17:00 Uhr
  • Asynchrone Phase (optional) bis 15.01.2022
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)