Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Design Thinking und Co - Agile Methoden in der Lehre

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Bei der Lösung komplexer Probleme und zur Entwicklung neuer Ideen erfreuen sich in der Produktentwicklung agile Arbeitsformen schon seit Längerem großer Beliebtheit. Mittlerweile halten die so entstandenen Methoden und Tools auch Einzug in andere Anwendungsgebiete.
Der Workshop beschäftigt sich mit dem Einsatz agiler Methoden in der Lehre und Weiterbildung. Am Beispiel des Design Thinking erleben die Teilnehmenden die konkrete Anwendung einer agilen Methodologie und lernen auf diese Weis erste Werkzeuge zur Unterstüzung von Innovationsprozessen kennen, die auch in den eigenen Lehr-Lernsettings Anwendung finden können.
Darüber hinaus gibt der Workshop Einblick in weitere agile Arbeitsformen und zeigt Anwendungsbeispiele auf. Im Anschluss haben die Teilnehmenden Gelegenheit eigene Lehrkonzepte und Inhalte mit agilen Methoden anzureichern und Feedback dazu einzuholen.

Lernziele des Workshops:
  • Die Teilnehmenden wissen, was sich hinter dem Begriff Agilität verbirgt und kennen die grundlegenden Ideen agiler Methoden
  • Die Teilnehmenden erhalten einen aktiven Einblick in das „Design Thinking“, eine strukturierte Vorgehensweise zur Problemlösung mit iterativen Handlungsschritten und dem Einsatz verschiedener Kreativitätsmethoden
  • Die Teilnehmenden verschaffen sich einen Überblick über weitere Agile Ansätze und erhalten Einblick in Anwendungsbeispiele
  • Die Teilnehmenden entwerfen und reflektieren eigene Lehr-Lernszenarien mit dem Einsatz agiler Methoden
 
Hinweise
Bitte beachten Sie, dass in Präsenz geplante Veranstaltungen je nach Situation auch in Online-Workshops umgewandelt werden können.
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)