Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Kompetenzorientiert prüfen

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Wenn die Sprache auf Prüfungen kommt, haben viele Lehrende ein etwas ungutes Gefühl: Wie sind Prüfungen fair und objektiv zu gestalten und zu bewerten? Was prüfe ich überhaupt? Dazu kommt, dass die Bologna-Reform die Ausrichtung des Studiums an Kompetenzen verlangt und der Kompetenzbegriff scheinbar willkürlich definiert wird. In diesem Workshop im Inverted Classroom-Format erarbeiten Sie sich zunächst mittels Online-Vorlesungen die Grundlagen der Wechselwirkung von Lehre und Prüfung, wie Prüfungen (Klausuren, mündliche Prüfungen, aber auch Seminararbeiten, Referate, Abschlussarbeiten, Portfolios und die zahlreichen anderen Prüfungsleistungen) gestaltet und bewertet werden können. Als Vorbereitung auf die Präsenzsitzung erarbeiten oder überarbeiten Sie auf Grundlage der Erkenntnisse aus den Online-Vorlesungen eine eigene Prüfung (Klausur, mündliche Prüfung, Aufgabenstellung und Bewertungssystem für Seminararbeit, Referat, Portfolio, etc.). Ihre Ergebnisse werden wir dann am Präsenztag kollegial beraten. Wir werden individuelle Herausforderungen klären und Beispiele ansehen, so dass Sie am Ende dieses Workshops eine fertig vorbereitete Prüfung mit nach Hause nehmen können. Die Bearbeitung der Online-Vorlesungen mit Vorbereitung auf die synchrone Online-Sitzung umfasst einen Arbeitsaufwand von ca. 6 AE, d.h. ca. 4,5 Stunden. Diese Zeit können Sie sich frei einteilen, ab dem 26.02.2021 beginnt die asynchrone Selbstlernphase. Technische Voraussetzung zum Bearbeiten der Online-Vorlesungen ist ein Gerät mit Internetzugang. Die synchrone Online-Sitzung findet am 26.03.2021 von 9.00 bis 14.30 Uhr statt.
 
Hinweise
Bitte beachten Sie, dass in Präsenz geplante Veranstaltungen je nach Situation auch in Online-Workshops umgewandelt werden können.
 
Dauer
1,50 Tage (12 AE)