Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Handschriftliches Visualisieren und Kognitive Landkarten – Lernförderliches handschriftliches Visualisieren in der Lehre als Onlineformat

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Das handschriftliche Visualisieren ist ein wichtiges didaktisches Element in der Lehre. Es „entschleunigt“ den Lehrprozess durch die grafische Entwicklung von Lehrinhalten, ergänzt den Medienwechsel und ermöglicht das zeitnahe Entwickeln und Dokumentieren von Diskussions- und Arbeitsergebnissen.
In diesem Workshop wird das handschriftliche Visualisieren nach den Prinzipien der Moderationsschrift auf Papier trainiert. In einem zweiten Schritt wird das handschriftliche Visualisieren am Beispiel einer Kognitiven Landkarte für einen Lehrinhalt entwickelt. Darüber hinaus wird die Bildsprache für eigene Themenschwerpunkte entwickelt und eingeübt.
Lernziele:
Am Ende des Kurses können Sie
  • Lesbar handschriftlich schreiben
  • Schriften didaktischen nutzen
  • eine eigene Fach-Bildbibliothek entwickeln und in der Lehre einsetzen
  • Kognitive Landkarten erstellen und in der Lehre einsetzen
  • Visualisierungsformen für die darbietende und aktivierende Lehre einsetzen
(Digitale) Lehr-Lernaktivitäten:
  • Kurzinputs
  • Übungen
  • Trainingseinheiten
  • Einzelarbeit mit kollegialem Feedback
Voraussetzungen:
  • Keine. Jeder Person sollte Papier und Stifte zum Üben da haben.
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)