Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Methodenwerkstatt – Aktivierende Methoden in der Lehre

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Aktivierende Methoden beleben nicht nur eine Lernveranstaltung, sie können sich auch positiv auf die Lernmotivation auswirken. Zahlreiche lernpsychologische Studien zeigen außerdem, dass der Lernerfolg durch selbsterarbeitendes Lernen steigt. Neben der Frage nach einem didaktisch sinnvollen Einsatz aktivierender Methoden werden wir uns im Seminar auch mit Grenzen der jeweiligen Methoden, wie z.B. dem Zeit-Stoff-Dilemma, auseinandersetzen.
Im Zentrum dieses Workshops stehen verschiedene aktivierende Methoden für kleine und mittlere Gruppen bis ca. 30 Studierende. Dabei haben Sie die Gelegenheit, neue Methoden kennenzulernen, zu testen und kritisch zu reflektieren, inwiefern die Methoden in Ihrer Lehre eingesetzt werden können.
Das Ausprobieren und anschließende kritische Reflektieren unterschiedlicher Methoden steht im Mittelpunkt des Workshops.
Im Workshop arbeiten wir mit Methoden, wie z.B. dem World Café, der Bildkartei, Methoden für Einstiegsituationen oder aus dem Accelerated Learning. Darüber hinaus können Sie auch gern selbst erprobte Methoden mitbringen, die Sie den anderen vorstellen. Nach dem Motto: Miteinander und voneinander lernen!
Ziele:
  • Methodische Organisations- und Reflexionskompetenz erwerben
  • Aktivierende Lehrmethoden ausprobieren und kritisch reflektieren
  • Transfer zur Praxis herstellen
  • Eigene Veranstaltungen planen
 
Hinweise
Mi. 22.09.2021, 9:00 - 17:00 Uhr
Je nach Situation wird dieser Workshop auch online stattfinden. Sollte dies der Fall sein, werden Sie hierrüber rechtzeitig von uns informiert.
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)