Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Visualisierungstechniken in der Lehre einsetzen - Basis- Workshop

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Visualisierungen helfen, Wissen darzustellen, Komplexität zu reduzieren und damit sichtbar, begreifbar und diskutierbar zu machen. So entlasten beispielsweise visualisierte Seminarverläufe die Moderation und bieten den Studierenden Orientierung. Durch visualisierte Arbeitsplakate / Templates lassen sich Dialogprozesse steuern – auch wenn Sie selbst diese Arbeitsphase nicht moderieren. Visualisierungen sprechen viele Sinneskanäle und Hirnareale an. Studierende werden mitgenommen und aktiviert, denn Verschriftlichung und Verbildlichung fördert die Teilhabe.
Dieser Workshop bietet einen Einstieg in das Thema Visualisierung in der Lehre und für das Lernen. Wir schauen auf theoretische Hintergründe, Sie erlernen die grundlegenden Visualisierungstechniken und wenden diese für eine eigene Visualisierung in Ihrem Arbeitskontext an. Abschließend werden wir uns auch mit der Möglichkeit der Visualisierung in der Online-Lehre beschäftigen.
Dieser Workshop besteht aus asynchronen und synchronen Phasen: Die asynchronen Phasen werden durch Lehrvideos und zahlreiches Material angeleitet. Diese stehen zehn Tage vor dem ersten Online-Treffen zur Verfügung (ab 07.06.2021).
Wir arbeiten praktisch, es ist daher ausdrücklich erwünscht, während des Workshops eine Visualisierung für den eigenen Arbeitskontext vorzubereiten.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Workshop ist auch für „Talentfreie“ geeignet.
Inhalte asynchrone Phasen (7 AE)
  • theoretische Hintergründe und Zielsetzungen von Visualisierung in der Lehre
  • Moderationsschrift – auf dem Papier, auf dem Tablet
  • Container, Rahmung, Farbe als Strukturierungshilfe
  • Räumlichkeit erzeugen mit Größe, Schatten, Farbe
  • Icons, Figuren
  • Templates
  • Einsatz von Visualisierung online
Inhalte synchrone Phasen (5 AE)
  • Raum für Fragen, Anliegen
  • Symbolbibliothek erstellen und mit komplexen Begriffen erweitern
  • Vorlagen erstellen, um Dialogprozesse bei der eigenen Abwesenheit zu steuern
  • Einsatz von Visualisierung in der Online-Lehre
 
Hinweise
Mi 16./23./30.06.2021, jeweils 15.00-16.30 Uhr, davor und dazwischen Selbstlernphasen (Beginn am 07.06.2021)
 
Dauer
1,50 Tage (12 AE)