Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Prüfen mit E-Portfolios in ILIAS

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Der Einsatz von Portfolios, auch an Universitäten, gewinnt seit den 90er Jahren immer mehr an Bedeutung. Doch wird dieser auch stetig kontrovers diskutiert. So stellt sich immer wieder die Frage, wo die didaktischen Chancen und Herausforderungen im Einsatz von (Lehr-/Lern-) Portfolios in der Hochschullehre liegen.
Besonders in Zeiten, in denen über alternative digitale Prüfungsformate nachgedacht wird, kann das E-Portfolio in ILIAS eine echte Alternative zu den traditionellen Prüfungsformen bieten.
In diesem Workshop soll den Teilnehmenden der Mehrwert und die Charakteristika einer gelingenden (E-)Portfolioarbeit nähergebracht werden. Neben Best Practice-Beispielen aus dem deutschsprachigen Raum, soll es auch Raum für den individuellen Austausch zu möglichen Ideen der Einbindung in die universitäre Lehre geben.
Darüber hinaus werden direkt in ILIAS die Funktionen des E-Portfolios und dessen Einstellungen gezeigt. Die Teilnehmenden erstellen selbst ein E-Portfolio-Grundgerüst, das auch in der eigenen Lehre einsetzbar ist und weiterentwickelt werden kann.
Ziel ist es, die Teilnehmenden zur Reflexion anzuregen, wo der Einsatz von Portfolios in ihren Lehrveranstaltungen und den eigenen Lernkontexten sinnvoll und praktikabel ist. Zudem sollen sie darin geschult werden, eigene Portfolioprojekte für ihre Lehrveranstaltungen zeitnah selbst umsetzen zu können.
 
Hinweise
Di. 16.03.2021, 9:30 - 17:30 Uhr
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)